Schriftverkehr der Klage und Erwiderung - Notarhaftung

Inge
Posts: 209
Joined: Tue Jul 14, 2009 7:26 pm

Re: Schriftverkehr der Klage und Erwiderung - Notarhaftung

Post by Inge »

In Kuerze werde ich weitere Einzelheiten zum Verlauf des Beratungsgespraechs und meines Aufsuchens des Notars kurz nach dem Tod meines Vaters sowie im Mai 2007 veroeffentlichen. Manche Aussagen, die damals im Buero von Herrn Hildesheim geaeussert wurden, sehe ich im Retrospekt in einem ganz anderen Licht. Es mag zur Aufklaerung der Geschehnisse daher recht wichtig sein (besonders, da das schriftliche Protokoll meiner Zeugenaussage beim LG Trier meine tatsaechlichen Aussagen nicht wiedergibt! Bis zum Beschluss des LG Trier war ich stets bereit, die Amtspflichtverletzung offiziell als „Fehler“ zu akzeptieren, damit die Angelegenheit auf guetlichem Weg aus der Welt geschaffen werden koennte. Daher verhielt ich mich am LG Trier gar recht zurueckhaltend, was sich leider nachteilig auswirkte!).

Es handelt sich bei der weiteren Info, die ich bekannt machen werde u. a. um einen Vorschlag bezueglich meines Elternhauses (waehrend des Beratungsgespraechs) und mag zur Frage aufklaeren, ob es sich bei der Falschberatung tatsaechlich „nur“ um einen „Fehler“ handelte...
Inge
Posts: 209
Joined: Tue Jul 14, 2009 7:26 pm

Re: Schriftverkehr der Klage und Erwiderung - Notarhaftung

Post by Inge »

RA Papenmeier versucht, eine Nachricht via Email in der Klage gegen Notar Hildesheim an die Klaegerin u. an mich zu uebermitteln, obschon wir das OLG Koblenz um diplomatische Zustellung (mit englischer Uebersetzung) in der Angelegenheit gebeten hatten. Die Email-Adresse der Klaegerin existiert schon seit einiger Zeit nicht mehr; ich persoenlich muss die Email ignorieren, denn ich kann mit der Klaegerin nicht mehr ueber die Sache sprechen und ihr verstaendlich machen.
Mitteilungen ueber den Status der Wiedereinsetzung (ob oder nicht bewilligt???) werden nur auf diplomat. Weg akzeptiert! Ich werde beim OLG Koblenz nachfragen...
Ohnehin wird es in Kuerze zu einer Konfrontation kommen, denn Notar Hildesheim hat vor dem LG Trier falsche Aussagen gemacht! Ob er dabei bleibt, wenn er unter Eid gestellt wird???
Inge
Posts: 209
Joined: Tue Jul 14, 2009 7:26 pm

Entscheidung

Post by Inge »

Manche Entscheidungen fallen nicht leicht. Etliche Dokumente sind zur Zeit unter Bearbeitung. Please stay tuned...
["Far Side" - one of my fav cartoons]
Far Side.jpg
Far Side.jpg (18.14 KiB) Viewed 11877 times
Inge
Posts: 209
Joined: Tue Jul 14, 2009 7:26 pm

Bitte um Zustellung auf diplomatischem Weg

Post by Inge »

Heute moechte ich noch einmal darauf hinweisen, weitere Gerichtspost nur auf diplomatischem Weg zuzustellen, da ansonsten nicht mehr akzeptiert. Die Gerichte haben mein Recht auf (ordnungsgemaesse) Benachrichtigung und Zustellung gerichtlicher Schreiben lange genug missachtet! Danke! Inge Hubo McDermaid
Inge
Posts: 209
Joined: Tue Jul 14, 2009 7:26 pm

Re: Schriftverkehr der Klage und Erwiderung - Notarhaftung

Post by Inge »

Nochmalige Aufforderung: Bitte Gerichtspost nur auf diplomatischem Weg – gemaess Haager Zustellungsuebereinkommen – zuschicken! Danke! Inge Hubo McDermaid
Weitere Info (mit zusaetzlichen Links) ueber den Verlauf der gesamten Angelegenheit fortan hier:

http://www.ihmcdermaid.com/casefile/notar_klage.htm
Post Reply