Vorerst eine Gedaechtnisstuetze fuer Sie, Herr Seliger...

Post Reply
Inge
Posts: 209
Joined: Tue Jul 14, 2009 7:26 pm

Vorerst eine Gedaechtnisstuetze fuer Sie, Herr Seliger...

Post by Inge »

:oops: Herr Seliger,
mein Elternhaus soll nun zwangsversteigert werden (neuer Termin), weil Sie dem OLG nichts in meiner Angelegenheit vorgetragen haben.
Sie verletzten Ihre vertraglichen Pflichten, belogen und taeuschten mich wiederholt. Sie machten sich nicht mit der Akte vertraut, hielten mich fuer den Alleinerben des notariell beurkundeten Testaments und glaubten, dass ich eine "privatschriftliche" Vollmacht habe, obschon ich Ihnen mitgeteilt hatte, dass ich im Besitz einer Generalvollmacht (notarielle Beurkundung) bin. Sie allein sind dafuer verantwortlich, dass das OLG keine informierte Entscheidung treffen konnte. Sie weigerten sich, meine Beschwerde gegen den Beschluss zu unterschreiben und liessen die Frist zur Beschwerdefuehrung verstreichen, ohne mir von all dem mitzuteilen. Ich musste es von Richter Kratz am OLG persoenlich erfahren. Ein Erbschein wurde ausgeschrieben, bevor die Frist zur Beschwerdefuehrung abgelaufen war.
Nach unserem langen Gespraech versicherten Sie mir, dass der unrichtige Erbschein ja jederzeit eingezogen werden kann, doch wiederum unternahmen Sie nichts. Unzaehlige Male gab ich Ihnen die Moeglichkeit, alles beim OLG klarzustellen, unzaehlige Male versuchte ich, mit Ihnen Kontakt aufzunehmen, doch Sie liessen sich wieder und wieder verleugnen...
Ich quotiere Ihre Worte, die Sie mir einmal schrieben: "Anstaendigkeit und Ehrlichkeit kann man vor Gericht ebenso wenig einklagen wie Glaube, Liebe und Hoffnung."
Warum denken Sie denn nicht einmal ueber diese Worte nach, Herr Seliger? :roll:

Info Schriftverkehr: viewforum.php?f=38
Inge
Posts: 209
Joined: Tue Jul 14, 2009 7:26 pm

Prioritaet: persoenl. Gespraech mit Ihnen, Herr Seliger!

Post by Inge »

Herr Seliger,
ich habe Sie noch nicht vergessen! Sie stehen weiterhin hoch oben auf meiner Liste mit Prioritaeten. Es ist Ihnen sicherlich bekannt, dass mein Elternhaus inzwischen widerrechtlich zwangsversteigert wurde...
In Kuerze werde ich Ihnen persoenlich gegenueberstehn u. Sie u. a. mit folgenden Fragen konfrontieren:

"Warum, Herr Seliger, hielten Sie meine notariell beurkundete Generalvollmacht fuer eine privatschriftliche Altersvorsorgevollmacht?"
"Warum, Herr Seliger, hielten Sie mich fuer den Alleinerben des notariell beurkundeten Testaments?"
"Warum, Herr Seliger, haben Sie mich vor dem OLG Zweibruecken verraten u. verkauft?"
Inge
Posts: 209
Joined: Tue Jul 14, 2009 7:26 pm

Re: Vorerst eine Gedaechtnisstuetze fuer Sie, Herr Seliger...

Post by Inge »

2010-10-07  Bitburg_ Messenweg_Side_View.jpg
2010-10-07 Bitburg_ Messenweg_Side_View.jpg (85.06 KiB) Viewed 8757 times
Info folgt...
Inge
Posts: 209
Joined: Tue Jul 14, 2009 7:26 pm

Re: Vorerst eine Gedaechtnisstuetze fuer Sie, Herr Seliger...

Post by Inge »

Heute erfuhr ich, dass der "Ersteigerer" meines Elternhauses, Herr Johannes Arend aus Bitburg (Arend GmbH), den Auftrag erteilt hat, mein Elternhaus naechste Woche abzureissen. Ich appellierte an die beauftragte Firma, dieser Aufforderung nicht Folge zu leisten, da die Versteigerung widerrechtlich war und das Haus/Grundstueck als Testamentsvollstrecker meiner Verwaltung unterliegen.
Herr Arend selbst reagierte bisher nicht auf meine wiederholten Aufforderungen, jegliche Bauarbeiten einzustellen und mit mir zwecks Gespraechs in Verbindung zu treten.
Momentan bin ich damit beschaeftigt, den Abriss meines Elternhauses zu verhindern. Sollte dies misslingen, dann sind die Konsequenzen nicht auszudenken. Ich werde alles tun, um alle Verantwortlichen zur Rechenschaft zu ziehen!
Dies ist ein Versprechen, Herr Seliger!
Post Reply